Radiofrequenz-Identifikation (RFID)

In diesem Artikel findest du einen ausführlichen Leitfaden zum Thema RFID, welcher dich mit der Technologie vertraut machen soll und dir zeigt, wie sich diese nahtlos in Rentman integrieren lässt. Egal, ob du nach weiteren Informationen suchst oder einfach nur die Möglichkeiten erkunden möchtest, hier bist du richtig.

Was ist RFID?

RFID steht für Radiofrequenz-IDentifikation und ist eine drahtlose Kommunikationstechnologie zur Identifizierung von Objekten in einem bestimmten Umkreis. RFID ist insbesondere für Branchen interessant, die Lösungen zur Nachverfolgung ihrer Lagerbestände benötigen (z. B. Frachtlogistik oder Materialverleih). Darüber hinaus kann sie ebenfalls dazu eingesetzt werden, um den Überblick über Materialien zu verbessern. 

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, besuche bitte diese Seite.

Wie funktioniert RFID?

Die RFID-Technologie besteht aus zwei wesentlichen Komponenten: einem Tag und einem Scanner. 

Der Tag, ein kleines elektronisches Gerät mit einem Computerchip und einer Antenne, speichert Informationen über das damit verbundene Objekt, z. B. dessen eindeutige ID-Nummer. Wenn der Tag in Reichweite des Scanners ist, sendet er ein Funksignal aus, welches vom Scanner erfasst wird, um auf die Informationen des Tags zuzugreifen.

Der Scanner kann dann auf Grundlage der empfangenen Daten verschiedene Aktionen ausführen, wie z. B. diese auf einem Bildschirm anzeigen, sie in einer Datenbank speichern oder bestimmte Reaktionen auslösen, wie das Öffnen von Türen oder das Auslösen von Alarmen.

Neben zahlreichen anderen Vorteilen birgt RFID-Tracking vor allem 4 Vorteile, die deine Lagerprozesse erheblich verbessern können: 

  • Geringerer Zeitaufwand für die Verfolgung bestätigter und retournierter Materialien
  • Geringere Betriebskosten
  • Verbesserte Transparenz und Nachverfolgbarkeit der Bestände
  • Bessere Erfahrung im Umgang mit abhandengekommenen Materialien

RFID lässt sich in verschiedenen Bereichen einsetzen. In der Bestandsverwaltung beispielsweise ermöglichen RFID-Tags, die an Materialien angebracht sind, eine schnelle und genaue Bestandsverfolgung ohne manuelle Zählung.

Wie kann ich loslegen?

Diese Funktion ist für alle Kunden unter der neuen Lizenzstruktur mit Rentman's Add-ons MaterialtrackingMaterialtracking & MaterialplanungMaterialplanung verfügbar.

Hinweis: Die Rentman-App funktioniert reibungslos mit Zebra Scannern.

Was wird sonst noch benötigt?

  • RFID-Tags: Abhängig von dem Material, welches du mit Tags versehen möchtest, gibt es verschiedene Optionen.
  • RFID-Scanner: Rentman’s App ist für die Zusammenarbeit mit Zebra-Geräten optimiert. Diese Funktion wurde ausgiebig mit dem TC21 und TC26 in Kombination mit einem RFD40 getestet.

Für den Einstieg in das Thema RFID findest du alles, was du brauchst, in unserem Webshop unter Geartracking.com

Geartracking ist ein externes Unternehmen, welches sich vollständig auf alle hardwarebezogenen Aspekte von Lagern in der AV-Branche spezialisiert hat. Für weitere Informationen wende dich bitte an info@geartracking.com

Wie laufen die Prozesse ab?

Packprozess
  • Verwendung des group_work Lagermoduls: Das Lagerteam nutzt das Lagermodul der Rentman-App, um die Vermietung vorzubereiten. Dieses Modul listet das gesamte Material auf, welches für das jeweilige Projekt benötigt wird und ermöglicht Zugriff auf die Packliste über den Scanner.
  • Zusammensuchen der Materialien: Das Team trägt das benötigte Material auf Grundlage der im Lagermodul der Rentman-App aufgeführten Items zusammen. Dadurch kann sichergestellt werden, dass alle benötigten Items in dem dafür vorgesehenen Bereich bereitstehen.
  • Kontrolle mithilfe von RFID-Scannern: Bevor die Materialien in das Transportfahrzeug geladen werden, scannen deine Mitarbeiter jedes Item mit einem RFID-Scanner in der Rentman-App. Die App erfasst die eindeutige Kennung des RFID-Tags zur Kontrolle.
  • Warnhinweis bei Unstimmigkeiten: Wenn Unstimmigkeiten, wie fehlende oder zusätzliche Items, festgestellt werden, alarmiert das System die Mitarbeiter, um Korrekturmaßnahmen zu ergreifen. Bei Bedarf können zusätzliche Items zum Projekt hinzugefügt werden, so dass kein Item das Lager ungeprüft verlässt.
  • Verladen von Material: Sobald das Material überprüft wurde, wird es auf das vorgesehene Transportfahrzeug geladen. Die Rentman-App aktualisiert automatisch den Projekt- und Materialstatus.
  • Statusaktualisierung in Echtzeit: Rentman aktualisiert den Projekt- und Materialstatus in Echtzeit, während des Scanvorgangs. Items werden als "Vor Ort" oder andere relevante Zustände auf Grundlage der ausgewählten Optionen markiert.
Rückgabeprozess
  • RFID-Scannen beim Entladen: Während der Entladung des Materials wird jedes Item mit einem RFID-Scanner gescannt. Der Scanner erfasst die eindeutige Kennung des am Material angebrachten RFID-Tags.
  • Effiziente Verwaltung des gescannten Materials: Da die Items mit RFID ausgebucht wurden, kann das System jedes einzelne Item, welches von dem jeweiligen Projekt zurückgegeben wird, genau identifizieren. Auf diese Weise können mehrere zurückkehrende Projekte gleichzeitig zurückgebucht werden, wodurch die Notwendigkeit entfällt, Items aus verschiedenen Projekten zu trennen.

Wie wird die Funktion in der Rentman-App verwendet?

Hier findest du eine Schritt für Schritt-Anleitung, wie du die RFID-Scanfunktion in der Rentman-App mit deinem Zebra Scanner verwendest:

  1. Starte die Rentman-App auf deinem Zebra Scanner und rufe das Modul "Lager" auf.
  2. Öffne das Projekt, welches du aus- oder einbuchen möchtest.
  3. Um mit dem Scannen zu beginnen, musst du den oberen Auslöser an der RFID-Pistole betätigen. Dadurch wird das RFID-Scanmodul geöffnet.
  4. Halte den oberen Abzug gedrückt und lass ihn los, wenn du mit dem Scannen fertig bist. Wenn du mit dem Scannen fortfahren möchtest, halte einfach den oberen Abzug erneut gedrückt.
  5. Die gescannten Items werden im RFID-Scanmodul angezeigt.
  6. Bei Bedarf kannst du im Scanmodul Änderungen vornehmen, indem du Items nach links wischst, um sie zu löschen.
  7. Über die Schaltfläche in der oberen rechten Ecke kannst du die "Stärke" des Scanners einstellen.
  8. Wenn du alles gescannt hast, klicke auf "Buchen", um alles, was sich im RFID-Scanmodul befindet, in den nächsten Status zu buchen.

Dieser Scanvorgang ist für alle Buchungsmaterialien gleich, unabhängig von deren Status.

FAQs

Werden RFID-Gates momentan von Rentman unterstützt?
Nein, Rentman unterstützt derzeit keine RFID-Gates. Obwohl wir die Möglichkeit einer zukünftigen Unterstützung von Gates prüfen, bieten wir derzeit nur Unterstützung für Handheld-RFID-Lesegeräte.
Warum unterstützt Rentman momentan nur Handheld-RFID-Lesegeräte?
Rentman unterstützt derzeit ausschließlich Handheld-RFID-Lesegeräte aufgrund ihrer Kosteneffizienz, Zuverlässigkeit und Flexibilität, zudem handelt es sich um die am meist getestete und zuverlässigste Methode zum Scannen von RFID-Tags. Außerdem können Handheld-Lesegeräten auch unterwegs eingesetzt werden, was mit RFID-Gates nicht möglich ist.
Kann ich meine eigenen RFID-Scanner verwenden?
Nein, Rentman unterstützt nur Scanner von Zebra (derzeit TC21 + TC26) für die Verwendung mit RFID. Jeder in unserem Webshop erhältliche RFID-Scanner wird von Rentman vollständig unterstützt.
Ich habe bereits QR-Codes an meinen serialisierten Materialien angebracht. Kann ich diese auch in Kombination mit RFID verwenden?
Auf jeden Fall! RFID-Tags können als zusätzliche Möglichkeit zur Identifizierung deiner Items eingesetzt werden. Du kannst sowohl QR-Codes als auch RFID für deine Items verwenden, je nachdem, was für dich im Moment praktischer ist.
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich